Schutzkonzept der Tennisabteilung

Information an alle Mitglieder/innen zum Schutzkonzept der Nutzung der Tennisanlage/Tennishallen (SARS-CoV-2) in der SVB

Schutzkonzept der Tennisabteilung

19.1.2022
Update

Personen, die mit dem Impfstoff Johnson&Johnson geimpft wurden, gelten nun erst 14 Tage nach Gabe einer zweiten Impfdosis als vollständig geimpft. D.h. die bisherige Regelung , dass 1x mit Johnson&Johnson geimpfte Personen als grundimmunisiert galten, ist ab sofort aufgehoben. Infos auf den oben abgemilderten Info Grafiken.

10.1.2022

Ab Montag, den 10. Januar gilt in den Tennishallen: 2G+!

Einzelbuchung:

Nur noch möglich mit 2G+.

(Vollständig geimpft (genesen) + Boosterimpfung. Wer noch keine Boosterimpfung erhalten konnte muss einen offiziellen Aneignetest vorzeigen).

Abo-Buchungen

Die Abobucher müssen den Nachweis über den 2G Plus Status entweder über die App hochladen oder eine Kopie im Büro hinterlegen. Weiterhin ist die/der Abobuchende in der Pflicht den 2G Plus Status der MitspielerInnen nachzuhalten.

Der Senat hat heute 2G Plus konkretisiert:

  • 3 Impfungen mit einem mRNA-/Vektor-Impfstoff (Booster Status sofort nach der Auffrischungsimpfung gültig)
  • 1 Impfung mit Johnson&Johnson sowie 1 Auffrischungsimpfung (Booster Status sofort gültig)
  • 2 Impfungen mit einem MRNA-/Vektor-Impfstoff bzw. 1 Impfung mit Johnson&Johnson sowie anschließend Genesen-Status (28 Tage nach PCR Nachweis, für 6 Monate gültig)
  • Genesenstatus sowie Auffrischungsimpfung (Booster Status sofort gültig)

Das Schutzkonzept

Die Spielvereinigung Blankenese von 1903 e.V. hat in ihrer Abteilung Tennis die Verantwortlichkeit definiert und einen Corona-Beauftragten benannt. Die gültigen regelmäßig aktualisierten Bestimmungen der Hygienegesetzgebung und -empfehlungen sowie behördlichen Auflagen werden beachtet.

AHA-Regel:   Abstand wahren – auf Hygiene achten – Alltagsmaske tragen

Die Nutzung der Anlage ist zum Spielen, zur Nutzung der Gastronomie, der Platzbuchung oder der Vereinsverwaltung in dem dafür ausgewiesenen Bereich und unter den geltenden Regelungen und Hygienekonzepten erlaubt.

Das Betreten aller geschlossenen Räume der Tennisanlage inklusiver der beiden Tennishallen darf ausschließlich nach dem 2G+-Zugangsmodell erfolgen.

Ausgenommen sind davon Schüler:innen bis einschließlich 15 Jahre, die im Rahmen des Schulbetriebes als regelmäßig getestet angenommen werden. Sollte keine der gemäß Verordnung festgelegten Schulen besucht werden, so ist den Trainern vor jedem Training ein negativer Corona Antigen-Test vorzulegen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Selbsttests zu Hause werden nicht akzeptiert, eine Testung vor Ort auf der Anlage der SVB wird nicht angeboten.

Es ist eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, die nur zur Sportausübung und in der Gastronomie bei Einnahme von Getränken/Speisen abgenommen werden darf.

Gegenseitige Rücksichtnahme ist oberstes Gebot. Die Abstandsregeln sind in allen Räumlichkeiten und auch auf dem Platz einzuhalten. Direkt vor und nach dem Spielen sind die Hände zu desinfizieren. Dafür stehen in den Fluren und auf den WC Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Die Tennisanlage betritt nur, wer keine Krankheitssymptome aufweist.

Die Tennisanlage darf nur betreten, wer keine Krankheitssymptome aufweist. Trifft eines der folgenden Symptome zu, darf die Tennisanlage nicht betreten werden:

  • Erkältungssymptome (Husten, Schnupfen, Halsweh)
  • Erhöhte Körpertemperatur/Fieber
  • Durchfall
  • Geruchs- oder Geschmacksverlust
  • Kontakt innerhalb der letzten 14 Tage, bei denen ein Verdacht auf eine SARS-CoVID-19-Erkrankung vorliegt oder bestätigt wurde.

Alle anwesenden Personen auf der Tennisanlage sind verpflichtet, sich in dem vom Verein bereitgestellten Dokumentationssystemmit Familienname, Vorname und Aufenthaltszeitraum zu registrieren. Dies erfolgt im Spielbetrieb via Clubity / Book&Play sowie derLuca-App oder in Papierform, in der Gastronomie ebenfalls über die Luca-App oder in Papierform. Durch die Registrierung in Clubity sind auch Telefonnummer oder E-Mail hinterlegt. Beim offiziellen Wettspielbetrieb und bei offiziellen Turnieren ist die Dokumentation der Teilnehmer durch die DTB-/HTV-Systeme gewährleistet.

Offene Fenster und Türen, Stoßlüftung sowie der Einsatz der Ventilation ermöglichen eine stetige Belüftung der Hallen und Clubräume.

Die feste Halle hat an den Längsseiten zwei nicht verschließbare Öffnungen nach außen, die einen regelmäßigen Luftaustausch sicherstellen. Die Fenster an den Stirnseiten sind regelmäßig zur Stoßlüftung zu öffnen, zwei Ventilatoren fördern bei Heizbetrieb zusätzlich den Luftaustausch nach draußen. Die Traglufthalle weist bauseitig durch die Gebläseanlage einen kontinuierlichen Luftaustausch auf. Zur Durchlüftung der Clubhaus-Flure werden die Außentüren durch die Vertreter der Geschäftsstelle, die Platzwarte und die Gastro-Mitarbeiter regelmäßig geöffnet. Weiterhin wurden die Scheiben aus dem Umkleideraum direkt vor dem Halleneingang entfernt, um dort eine bessere Durchlüftung sicherzustellen.                                                                                          

Die Fenster und Türen in den Umkleiden und Duschen sind bei Nichtbenutzung zum ständigen Luftaustausch der Räume und des angrenzenden Flurs offen zu halten.

Die Benutzung von Umkleiden, Duschen und Toiletten ist unter Einhaltung der Mindestabstände und Hygienevorgaben zulässig.

Zur Entzerrung der Umkleidegegebenheiten, vor allem zum Wechseln der Schuhe sind auf den Fluren Sitzbänke aufgestellt. Auf die Einhaltung der Abstandsregeln ist auch hier zu achten.

Ablösen zu Beginn/Zum Ende der Spielzeit:  Der Vorraum vor der Eingangstür der festen Halle ist kein Warteraum und der Aufenthalt dort auf ein Mindestmaß zu beschränken. Bitte kommt erst kurz vor der Spielzeit und verlasst den Flur nach dem Spielen zügig. Keine Gruppenbildung, bitte Abstand halten. 

Das Betreten und Verlassen der Plätze durch die Spieler soll pünktlich und unter Wahrung der Abstände erfolgen. Mit Verlassen der Plätze in der festen Tennishalle besteht wieder Maskenpflicht.

Corona-Beauftragter ist unser Vereinsmanager Jendrik Sembdner

Corona-Beauftragter der SV Blankenese Tennisabteilung ist unser Vereinsmanager Jendrik Sembdner (Tel. 040 865625 oder 0157 5612 3964/ sembdner@svblankenese.de).

Sonstige Ansprechpartner sind die Vertreter der Tennisabteilung (tennisabteilung@svblankenese.de).

Den Anweisungen des Corona-Beauftragten, der Vertreter der Abteilungsleitung, der Geschäftsstelle sowie der Platzwarte und Trainer zur Durchsetzung des Corona Schutzkonzeptes ist unbedingt Folge zu leisten. 

Der Umgang mit Corona in den kalten Monaten und in Gebäuden ist nicht mit dem Sport im Freien zu vergleichen und auf gar keinen Fall zu unterschätzen. Zusätzlich zu Corona werden auch normale Erkältungen und Grippeerkrankungen auftreten. Wir zählen auf die Vernunft und Eigenverantwortung ALLER Spieler und Gäste, um den Spielbetrieb in unseren Hallen aufrecht erhalten zu können.

Die hier genannten Regeln gelten auch für Eltern oder Begleitpersonen von Kindern. Bitte sorgen Sie auch dafür, dass Ihre Kinder die Regeln kennen und einhalten.

Danke für Euer Verständnis.

Eure Abteilungsleitung Tennis.

 

Grundlage:

Hamburgische SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Epidemie 03.12.2021  https://www.hamburg.de/verordnung/

https://www.hamburg.de/verordnung/